DE / EN

Geschichte

100 Jahre Weinsamkeit

„Winzer zu sein”, sagt Walter Buchegger, „ist Lebensglück, aber auch Verantwortung. Verantwortung gegenüber der Natur, dem Boden und gegenüber jenen Menschen, die mir dieses Glück ermöglicht haben – meinen Eltern und den Generationen davor, deren Lebensweg auch vom Weinbau bestimmt war.”

Bereits seit 1893 widmet sich die Familie Buchegger dem Weinbau. Noch viel länger hat der Weinbau in Gedersdorf Tradition, wo die meisten der Weingärten des Weinguts Buchegger liegen. Bereits im Jahr 1190 wurde Gedersdorf erstmals urkundlich erwähnt. Schon damals besaßen die umliegenden Stifte hier Weingärten und ernteten beste Trauben von den Rieden Holzgasse oder Moosburgerin, die auch vor 800 Jahren so hießen wie heute.

Wo seine Trauben wachsen, wuchs auch der Winzer auf. Das Keltern lernte er von klein auf von seinem Vater Leopold, der selbst 1965 damit begann, Flaschen mit dem selbstgekelterten Wein zu befüllen. 1994 übernahm Walter Buchegger den Betrieb seines Vaters und etablierte auf einigen der besten Lagen des Kremstals seine respektvolle, schonende Art des Vinifizierens. Später kam auch ein Weingarten im Kamptal hinzu. Die Weine von Walter Buchegger sind ungekünstelt und haben eine gut bekömmliche Eleganz, was dem regionaltypischen Charakter der Löss- und Konglomerat-Verwitterungsböden zu verdanken ist.

2006 übersiedelte das Weingut Buchegger den Weinkeller nach Droß. Seine 15 Hektar Weingärten blieben natürlich in Gedersdorf verwurzelt. In diesen Weingärten wachsen im Wesentlichen die Sorten Grüner Veltliner und Riesling. Es gibt aber auch Roten Veltliner, Zweigelt, Pinot Noir und Chardonnay.

  

 

Weingut Buchegger
3552 Droß 300 | Österreich
T: +43-2719/300 56 | F: +43-2719/780 56 | weingut@buchegger.at
Kontakt | Presse | Impressum
© 2018 Weingut Buchegger | Site by Union Wagner