Nachlese: So verlief die Ernte

19. November 2021

Das Frühjahr sehr trocken, die Blüte sehr spät, der Sommer sehr feucht – bis zum Spätsommer waren die Voraussetzungen für ein gutes Weinjahr alles andere als günstig. Aber dann kam der Herbst! September und Oktober brachten eine ausgesprochen stabile Wetterlage mit Sonnentagen und kühlen Nächten. In sieben Wochen gab es gerade einmal einen halben Regentag – das sind Traumbedingungen für die Weinlese.
Wir haben mit der Lese am 4. Oktober begonnen und waren aufgrund der hervorragenden Bedingungen so schnell wie selten zuvor fertig. Das Traubenmaterial präsentierte sich extrem gesund und in optimaler Reife. Unser Kellermeister Michael Nastl jedenfalls kann sich an keine so schöne Lese erinnern: „Eine Traumsäure, perfekte Zuckergradation und die Menge hat auch gestimmt!“ Was verspricht das für den Jahrgang 2021? Eine Menge! So wie es derzeit ausschaut, kann man von einem besseren Jahrgang als 2019 ausgehen, und schon dieser hat unglaublich feine Weine hervorgebracht.

Ein paar Eindrücke von der heurigen Lese

Andere Meldungen...

Unsere beiden Festpakete

Unsere beiden Festpakete

Wir haben für Sie zwei erlesene Weihnachtspackerln geschnürt. Sie enthalten die Essenz des Kremstals, Spitzenweine vom...

So kommen Sie zu Ihrem Wein

So kommen Sie zu Ihrem Wein

Wir sind österreichweit im Lockdown, leider, und müssen uns daher auch bei uns am Weingut an die derzeit gültigen...