Gemeinsam mit dem Grafikdesigner Georg Eisl von der Agentur K12 in Bad Ischl haben wir ein gutes Jahr an den Entwürfen gefeilt, bis wir mit dem Ergebnis zufrieden waren. Wichtig war es uns, dass das neue Design
– einerseits einen hohen Wiedererkennungswert besitzt
– und andrerseits die enge Verbindung der beiden Weingutslinien ausdrückt.

Zwei Flaschen mit den neuen Etiketten

Wir glauben, dass uns dieser Spagat gut gelungen ist. Nachdem wir bei der Adaptierung der beiden Logos etwas mehr an jenem vom Vorspannhof Mayr arbeiten mussten, wurde beim Relaunch der Etiketten etwas mehr Augenmerk auf jenes vom Weingut Buchegger gelegt. Dieses besitzt nun ebenfalls Linien, die die Weinhügel unserer Lagen stilisieren. Sowohl die Farben (Buchegger: Anthrazit mit Silberprägung, Mayr: Naturfarben mit Goldeindruck) als auch das sehr hochwertige Papier sollen die Qualität unserer Weine unterstreichen. Die Detailinformationen und der Jahrgang werden ab sofort auf einem Rückenetikett zu finden sein.

Ein aufregendes Projekt geht zu Ende, und für uns beginnt gleichzeitig eine neue Ära. Wir hoffen, Ihnen gefallen die neuen Etiketten genauso wie uns.